Donnerstag, 2. Juli 2015

Spaghetti Carbonara. Der Klassiker schnell und einfach


Hallo ihr Lieben,

wer mich etwas besser kennt weiß, dass ich eine absolute Pastafanatikerin bin. Deshalb darf in meinem Blog natürlich auch das Rezept für meine Lieblingspasta nicht fehlen: Spaghetti Carbonara.
Nicht wundern, ich habe den Klassiker ein wenig abgewandelt, denn im normalen Rezept wird meist nur das Eigelb verwendet. Ich finde es aber immer so schade das Eiweiß wegzuwerfen, denn ich habe kaum Verwendung dafür, außer vielleicht für Baiser, aber das macht man ja nun auch nicht ständig.
Vielleicht habt ihr ja eine Idee!?!

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Spaghetti (fertig gekauft, oder aus 400g Mehl, 4 Eiern, 1 EL Olivenöl und einer Prise Salz, ggf. etwas Wasser mit der Nudelmaschine selbst gemacht)
250 g Bacon (gewürfelt)
1 EL Öl
1 Becher (200 g) Sahne
1 kleine  Kelle Kochwasser
2 Eier
2 EL geriebener Parmesan
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

- In einem großen Topf oder einem Nudelkocher die Spaghetti in Salzwasser al dente kochen
- Nudeln abgießen, dabei eine Kelle (oder kleine Tasse) Kochwasser zurück behalten, Nudeln beiseite stellen, oder im Sieb lassen
- In dem jetzt leeren Nudeltopf das Öl erhitzen und den Bacon langsam darin auslassen, bis er knusprig braun ist (das erfordert ein bisschen Geduld, lohnt sich aber!)
- Mit Sahne und Kochwasser ablöschen
- Herdplatte ausschalten und den Topf von der Platte nehmen
- Die Nudeln zur Soße geben und gut vermengen
- Die Eier aufschlagen und unter stetigem Rühren mit zu den Nudeln geben
- Mit Salz und Pfeffer abschmecken
- Den Topf zurück auf die Herdplatte stellen (Restwärme!) und die Nudeln so lange in der Soße ziehen lassen, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist, dabei immer wieder gründlich umrühren
- Die Nudeln auf Tellern anrichten und den Parmesan darüber geben
- Wer mag kann noch gehackte Petersilie über die Nudeln streuen

Guten Appetit!!!

PS: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat teil ihn doch gerne mit deinen Freunden und Bekannten auf Twitter, Facebook, Google+ oder Pinterest. Entsprechende Buttons findest du unter diesem Beitrag.

Was dich noch interessieren könnte:

Produktempfehlungen:

1 Kommentar: