Mittwoch, 22. Juli 2015

Käsekuchenmuffins mit Himbeeren und Zitronen-Käsekuchenmuffins


Hallo ihr Lieben,

am Wochenende waren wir zu einer "Bring-and-share"-Party eingeladen und die Gastgeberin hatte sich gewünscht, dass ich meinen heiß begehrten Käsekuchen mitbringe.
Da ich aber Lust hatte etwas Neues auszuprobieren, die Himbeeren gerade reif sind und ich Muffins für eine Party sehr viel praktischer finde als Kuchen, kamen dabei Käsekuchenmuffins mit Himbeeren heraus. Und da ich noch Teig übrig hatte und gerade mit Lemon Curd am Ausprobieren bin gab' es auch noch Zitronen-Käsekuchenmuffins.
Sie waren unglaublich lecker, wie immer schnell und einfach gemacht und da so viele nach dem Rezept gefragt haben versuche ich es hier mal aufzuschreiben.

Zutaten für 12 Käsekuchenmuffins und 9 Zitronen-Käsekuchenmuffins:

45 Butterkekse (1 1/2 Packungen)
120 g Butter

3 Eier
120 g Zucker
500 g (eine Packung) Magerquark
400 g (zwei kleine Packungen oder eine große) Doppelrahmfrischkäse natur
500 g frische Himbeeren
2 EL Lemon Curd
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

- Den Backofen auf 170 Grad vorheizen
- Die Butter erwärmen, so dass sie fast flüssig ist
- Die Butterkekse ganz fein zerkrümeln. Das geht in der Moulinette (siehe Produktempfehlungen unten!) ganz fix, wer etwas mehr Geduld und keine Moulinette hat kann auch die Kekse in einen Gefrierbeutel geben, den Beutel verschließen und das Ganze so lange mit dem Nudelholz bearbeiten, bis alles zu feinsten Krümeln zerlegt ist. (Dieser Käsekuchen war übrigens der Grund, weshalb ich mir damals eine Moulinette angeschafft habe! :-D )
- Kekskrümel mit der geschmolzenen Butter gründlich vermischen
- Muffinformen mit Papierförmchen auslegen, oder Silikonförmchen verwenden ("meine" findet ihr ebenfalls in den Produktempfehlungen unten, die kann ich sehr empfehlen, da kriegt man alles heile raus!)
- Das Butter-Keks-Gemisch auf dem Boden der Förmchen verteilen und fest andrücken (max. 1/2 cm dick)
- Die Muffinbleche mit dem vorbereiteten Boden in den Backofen geben, bis die Käsecreme fertig ist (wenn ihr die Zutaten schon vorher hingestellt habt passt die Zeit genau!)
-Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig aufschlagen, bis eine weißliche Creme entstanden ist
- Jetzt den Magerquark und den Frischläse dazu geben und gründlich unterrühren
- Die Muffinbleche wieder aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 140 Grad zurück stellen
- Auf 12 der vorgebackenen Böden die Käsecreme geben. Die Förmchen dabei nur bis kurz unter den Rand befüllen
- Unter den Rest der Käsecreme jetzt 2 Esslöffel Lemon Curd und 1 EL Zitronensaft rühren
- Die restlichen Muffinförmchen mit der Zitronen-Käsecreme füllen
- Die Himbeeren über dem Teig verteilen
- Muffins zurück in den Ofen stellen und bei 140 Grad ca. 30 Minuten backen, bis die Muffins an der Seite beginnen ganz leicht braun zu werden
- Den Ofen abschalten und bei leicht geöffneter Tür langsam abkühlen lassen, damit die Muffins sich nicht "erschrecken" und einreißen
- Die kalten Muffins vorsichtig aus den Formen lösen und die Zitronenmuffins mit einer Zitronen- oder Limettenscheibe dekorieren
- Fertig sind eure fruchtig frischen Käsekuchenmuffins. Natürlich könnt ihr auch das komplette Rezept nur als Käsekuchenmuffins machen, dann einfach Lemon Curd und Zitronensaft weglassen. Wenn ihr nur Zitronen-Käsekuchen-Muffins haben wollt nehmt ihr auf die komplette Masse 5 EL Lemon Curd und 2,5 EL Zitronensaft

Guten Appetit!!!

PS: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat teil ihn doch gerne mit deinen Freunden und Bekannten auf Twitter, Facebook, Google+ oder Pinterest. Entsprechende Buttons findest du unter diesem Beitrag.

Was dich noch interessieren könnte:

Produktempfehlungen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen