Mittwoch, 15. Juli 2015

Bauerntopf: Schnelles und einfaches "One-pot-Gericht"


Hallo ihr Lieben,

heute hatte ich keine Lust auf großes Chaos in der Küche. Deshalb musste ein One-Pot-Gericht her!
Diesen Bauerntopf habt ihr ruck zuck zubereitet und während er kochen muss könnt ihr noch ein wenig Ordnung in der Küche schaffen.
Das Rezept und die Zutatenliste machen vielleicht den Anschein, dass es sich um ein aufwändiges Gericht handelt, dem ist aber nicht so. Wenn ihr einfach alles in der richtigen Reihenfolge schnibbelt und mit in die Pfanne schmeißt könnt ihr fast nichts falsch machen.

Zutaten für 3-4 Portionen:

500 g gemischtes Hackfleisch
5-6 (650 g) Kartoffeln
1 Zwiebel
3 große Möhren
2 rote Paprika
3 Tomaten
3 EL Tomatenmark
200 ml Gemüsebrühe
200 ml Sahne
1 EL Currypulver
1 EL Paprikapulver
1/2 Teelöffel Sambal Oelek
2 TL Speisestärke
Salz und Pfeffer
2 EL Pflanzenöl

Zubereitung:

- Das Öl in einer großen Pfanne mit Deckel, oder einem großen Topf, erhitzen und das Hackfleisch darin scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen
- Während dessen die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden
- Kartoffeln zum Hackfleisch geben und mit anbraten
- Während die Kartoffeln und das Hackfleisch braten die Möhren schälen, in Scheiben schneiden und ebenfalls mit in die Pfanne geben
- Jetzt die Zwiebel schälen und dazu geben
- Während alles brutzelt die Paprika waschen, putzen und in halbe Streifen schneiden, ebenfalls mit anbraten
- Das Currypulver und das Tomatenmark dazu geben und kurz mit anrösten
- Parallel dazu die Tomaten in kleine Würfel schneiden und mit in die Pfanne geben
- Mit Brühe ablöschen und abgedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen
- Die Sahne angießen, kurz aufkochen lassen
- Speisestärke in ein wenig kaltem Wasser glatt rühren, mit in den Topf geben und unter rühren aufkochen lassen, dabei sollte die Soße bis zur gewünschten Sämigkeit eindicken
- Mit Salz, Pfeffer und Sambal Oelek abschmecken
- Dazu passt sehr gut Fladenbrot oder Baguette

Guten Appetit!

PS: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat teil ihn doch gerne mit deinen Freunden und Bekannten auf Twitter, Facebook, Google+ oder Pinterest. Entsprechende Buttons findest du unter diesem Beitrag.

Was dich noch interessieren könnte:

Frikadellen mit Rahmkohlrabi, Kartoffeln und Tomatensalat
Leckere Kartoffelspalten (vegan)! Wedges blitzschnell selbstgemacht
Leckere Kartoffelpuffer / Reibekuchen schnell selbst gemacht
Gemüseauflauf für "Null Bock auf Kochen Tage"

Produktempfehlungen:

Kommentare:

  1. Lecker! Solche Eintöpfe kommen bei uns auch immer gut an!
    LG
    Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!

      Das ist doch klasse! Ich finde sie auch total super und bin sicher, dass noch viele solcher Rezepte folgen werden! ;-)

      Liebe Grüße,
      Steffi (Selber-Macherin)

      Löschen