Sonntag, 3. Mai 2015

Stockbrot mit flüssigem Kern! Perfekt zum Grillen oder Lagerfeuer!!!



Hallo ihr Lieben,

wie gestern schon geschrieben wurde bei uns gegrillt.
Zum Grillen gehört bei uns auch immer ein kleines Lagerfeuer und nettes Beisammensitzen im Anschluss mit dazu. Und was gibt es schöneres am Lagerfeuer als Stockbrot zu machen?!?
So braucht auch niemand einen Nachtisch vorzubereiten, den dann am Ende doch niemand isst, weil sich alle beim Grillen schon so voll gefuttert haben.
Und wenn dann eben wirklich keiner Hunger auf Nachtisch hat kann man aus dem Teig am nächsten Tag noch wunderbar Pizza, Pizzabrötchen oder Ciabatta backen. Wir machen nämlich unser Stockbrot immer mit unserem ganz "normalen" Ciabatta-, bzw. Pizzateig.

Zutaten:

500 g Mehl
230 ml lauwarmes Wasser
50 ml Olivenöl
1 TL Salz
1 Tütchen Trockenbackhefe
Schokocreme (z.B. Nutella) oder Schokolade (z.B. Celebrations, Schogetten, etc.)
Stöcker
Messer, Alufolie (bei Bedarf)

Zubereitung:

- Aus Mehl, Wasser, Öl, Salz und Hefe einen Hefeteig kneten. Mindestens 10 Minuten kneten (lassen) und am Schluss die Konsistenz prüfen. Der Teig sollte nicht mehr kleben, sich aber auch nicht trocken oder gar krümelig anfühlen, ggf. noch etwas mehr Mehl oder Wasser dazugeben
- Den Teig abgedeckt gehen lassen, bis beim Lagerfeuer der kleine Nachtischhunger kommt
- Einen Stock nehmen (Durchmesser oben ca. 2 cm) und bei Bedarf oben mit einem Messer ein bisschen abschälen. Wer es ganz hygienisch mag kann etwas Alufolie oben um den Stock wickeln, aber eigentlich ist das unnötige Müllproduktion! ;-)
- Eine kleine Hand voll Teig nehmen und daraus eine lange Schlange formen
- Den Teig schneckenförmig um den Stock wickeln, an der Spitze beginnend. Alles gut festdrücken und dabei die letzten Lücken schließen, der Teig sollte den Stock komplett umschließen, aber nicht zu dick sein, ca. 0,5 cm
- Jetzt über der Glut (nicht in der Flamme!) das Stockbrot backen, bis es rundherum schön gebräunt ist. Dabei immer drehen, damit es nicht schwarz wird
- Das Brot ist fertig, wenn es sich beim darauf klopfen hohl anhört und sich ganz leicht vom Stock ziehen lässt
- Jetzt das Brot vom Stock abziehen und Schokolade der Wahl in das Loch im Brot stecken. (Ich kaufe meistens Celebrations oder ähnliches, die haben eine perfekte Größe dafür und man kann mit den Sorten abwechseln.) Kurz schmelzen lassen und genießen!

Guten Appetit!

PS: Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat teilt ihn doch gerne auf Facebook, Twitter, Pinterest oder Google+. Entsprechende Buttons findet ihr unter diesem Beitrag!

Was dich noch interessieren könnte:

Fleisch oder Gemüse marinieren: 5 leckere Marinaden zum Grillen
Wildkräuterbutter perfekt zum Grillen. Leckere Kräuterbutter selbst gemacht 
Ciabatta-Variationen: Käse - Kräuterbutter und Mediterran, auch für Morgenmuffel!

Produktempfehlungen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen