Samstag, 4. April 2015

Putencurry: Geschnetzeltes süß-sauer, inklusive vegetarischer Alternative


Hallo ihr Lieben,

heute mal wieder ein leckeres Hauptgericht das ein bisschen Abwechslung auf den Tisch zaubert.

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Putenschnitzel (unpaniert), oder Soja-Geschnetzeltes
1 Bund Lauchzwiebeln
1 EL Currypulver
1 Dose Pfirsiche
1 Tasse Pfirsichsaft (von den Dosenpfirsichen)
2 EL Hühnerbrühe
1 (200 g) Becher Schmand
1 (200 g) Becher Sahne
1 EL Mehl
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten
etwas Petersilie

Reis, Spätzle oder Nudeln

Zubereitung:

- Die Putenschnitzel in feine kurze Streifen schneiden, Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, Pfirsiche in kleine Würfel schneiden
- Öl in einer großen Pfanne erhitzen
- Das Fleisch in der Pfanne kräftig anbraten und mit dem Curry, der Hühnerbrühe, Salz und Pfeffer würzen
- Das Mehl zum Fleisch geben und gut verteilen, weiter braten, bis alles Farbe bekommt
- Die in Ringe geschnittenen Lauchzwiebeln dazu geben und kurz mitbraten
- Mit Pfirsichsaft und Sahne ablöschen
- Den Schmand und die Pfirsiche mit unterrühren, einmal gründlich aufkochen lassen, ggf. wenn die Konsistenz zu fest oder zu flüssig ist noch etwas Saft, oder Speisestärke (in etwas kaltem Wasser aufgelöst) dazu geben
- Mit Salz und Pfeffer abschmecken
- Geschnetzeltes zu Reis oder Nudeln servieren und oben drauf ein wenig fein gehackte Petersilie streuen

Guten Appetit!

PS: Vegetarier, oder diejenigen die gerne etwas weniger Fleisch konsumieren möchten können auf Soja-Geschnetzeltes (siehe Produktempfehlungen) zurück greifen. Ist auch eine sehr leckere Alternative.

Produktempfehlungen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen