Sonntag, 19. April 2015

Gartentagebuch 19.04.2015: 1. Hochbeet bepflanzt, Baum geschnitten, Kartoffelkübel befüllt und Wildkräuterernte



Hallo ihr Lieben,

heute habe ich es endlich mal wieder geschafft ein bisschen was im Garten zu machen. Es war zwar wieder nur wenig Zeit, aber immerhin ein bisschen was habe ich geschafft.
Zuerst mussten wir erstmal dringendst unseren Zwetschgenbaum schneiden. Da er schon die ersten Blattansätze zeigte wurde es wirklich höchte Zeit. Unsere Nachbarin war so nett uns zu erklären wie man den Baum richtig schneiden muss, denn das ist nun wirklich nicht meine Spezialität. Wir haben nun also alle "Wassertriebe", also alle die gerade nach oben wachsen, abgeschnitten. Jetzt sieht er zwar etwas "gerupft" aus, aber das wird schon wieder. Jetzt darf er sich erst einmal erholen. Ich bin gespannt wie der Ertrag dann dieses Jahr ausfällt.
Einen der abgeschnittenen Äste haben wir dann spaßeshalber mal in unseren Wasserkübel gesteckt. Vielleicht bildet er ja neue Wurzeln und wir können bald einen neuen Baum pflanzen. :-)












Anschließend habe ich mein Hochbeet wieder aufgefüllt. Da ich es letztes Jahr erst angelegt habe, war es jetzt, nach einer Saison, ziemlich abgesackt. Dafür habe ich einfach alte Erde aus ein paar Pflanzkübeln vom letzten Jahr genommen, mit Kompost nachgedüngt und oben mit einer Schicht handelsüblicher Blumenerde abgedeckt.
Danach habe ich es direkt bepflanzt. Mit Steckzwiebeln, Knoblauch, Möhren und Salat.
Bei den Steckzwiebeln sollte man darauf achten, dass die obere Spitze noch leicht aus der Erde schaut. Anders ist es beim Knoblauch. Der wird zwar auch mit der Spitze nach oben in die Erde gesetzt, jedoch mindestens vier Zemtimeter tief.
Ich freue mich schon jetzt auf's Ernten und hoffe, dass mir die Schnecken dieses Jahr mehr übrig lassen als im letzten Jahr. Aber dieses Mal weiß ich ja, dass ich mein Gemüse durch das Streuen von Kaffeesatz schützen kann. Mehr Info's dazu HIER.
Eventuell bringe ich auch nochmal einen Streifen Kupferband am Hochbeet an, vielleicht klappt das ja auch.

Am Schluss habe ich dann noch ein kleines Kartoffelexperiment gestartet. Zum einen habe ich einen "Kartoffelkübel" aufgestellt. Er ist gefüllt mit einer Schicht Stroh, darüber Gartenerde, darauf 6 vorgekeimte Kartoffeln, dann wieder eine Schicht Stroh und oben drauf wieder Gartenerde.
Sobald die Kartoffelpflanzen dann ca. 10 Zemtimeter groß sind werde ich wieder mit Stroh und Erde auffüllen, damit die Kartoffeln mehr Knollen ansetzen. Mal sehen wie hoch die Ernte dieses Jahr ausfällt. Auf jeden Fall bin ich froh, dass ich dieses Jahr die Kartoffeln nicht ausbuddeln muss.
Da ich noch vorgekeimte Kartoffeln übrig hatte, habe ich ein paar einfach mal in meinen "Stroballengartenversuch" vom letzten Jahr geschmissen. Mal schaun, ob sie auch darin wachsen. Zu ernten dürften sie jedenfalls leicht sein. :-)













Bei einem abschließenden Gang durch den Garten habe ich dann Gundermann, Löwenzahn, Giersch, Vogelmiere, Gartenrauke und einen Salat, dessen Namen ich vergessen habe, geerntet für unser Abendessen. Ein leckerer Wildkräutersalat mit Croutons und gebratenen Löwenzahnknospen.
Das genaue Rezept findet ihr HIER.

Mehr war heute zeitlich leider nicht drin, aber immerhin, der Anfang ist gemacht und die ersten Pflanzen sind im Beet.
Wie weit seid ihr so in eurem Garten? Schreibt es mir gerne in die Kommentare! ;-)

Produktempfehlungen:

Kommentare:

  1. Hi, schön, wenn das Gartenjahr anfängt! Gestern hab ich auch ein bisschen gebuddelt, Schnittlauch gesät usw. Und ich staune über den Wildkräutersalat: 1. was für Kräuter du alles kennst, 2. was alles essbar ist :)
    Wenn du Lust hast, kannst Du bei unserer linkparty zum Thema selbermachen und Nachhaltigkeit mitmachen. http://zwischengeflecht.blogspot.de/2015/04/neue-link-party.html
    alles liebe,
    frederike

    AntwortenLöschen
  2. Hi Frederike,

    Vielen Dank für deine Kommentare! Bei der Linkparty bin ich sehr gerne dabei, habe gerade schon ein paar Links geschickt! ;-)
    Einen tollen Blog hast du da...habe gerade schon ein bisschen gestöbert und mich in vielen Beiträgen wieder gefunden, gerade wenn es um's Thema Ordnung geht! :-D

    Liebe Grüße,
    Steffi (Selber-Macherin)

    AntwortenLöschen