Freitag, 9. Januar 2015

Zahncreme / Zahnpasta schnell und einfach selbst gemacht ohne Fluorid

Hallo ihr Lieben,

heute gibt's mal wieder ein neues schnelles DIY aus dem Bereich Naturkosmetik.
In vielen Zahncremes die man kaufen kann ist Fluorid enthalten. Fluorid ist aber ein Nervengift. Deshalb soll man bei Kindern speziell auch aufpassen, dass sie nur ganz wenig Zahncreme benutzen und sie nicht runterschlucken.
Da denk ich mir doch "Hallo...geht's noch??? Ihr packt Gift in unsere Zahnpasta??? In das Zeug das wir in den Mund nehmen???!!!???". Für mich steht jedenfalls fest, dass ich KEINE Zahnpasta mit Flurid mehr benutzen werde. Es gibt ein paar wenige auf dem Markt die keins enthalten. Aber auch da ist jede Menge Zeug drin was ich nicht kenne.
Und da Zancreme ganz fix selber gemacht ist rühre ich sie mir jetzt immer schnell und einfach selbst zusammen. Mit diesem einfachen Rezept könnt ihr das auch.

Zutaten: (für ca. 200 ml):

4 TL Salbeiblätter (Wer keinen im Garten hat kann zum Beispiel hier bestellen)
100 ml kochendes Wasser
 2 TL Natron
5 EL Schlämmkreide (bekommt ihr zum Beispiel hier)
1g Menthol (nach Geschmack)

- Die Salbeiblätter mit dem kochenden Wasser aufgießen und mindestens 10 Minuten ziehen lassen
- Durch ein Sieb geben, Flüssigkeit auffangen
- Menthol fein mörsern
- Menthol, Natron und Schlämmkreide zum Salbeitee geben und gut verrühren. So viel Schlämmkreide dazu geben, bis eine cremige Paste entsteht
- In geeignete Tuben / Gefäße verpacken und fertig.






Viel Erfolg!

Kommentare:

  1. Hallo Steffi, ich mache Zahnpflegepulver statt Zahnpasta, aus einfachem Grund: Schlemmkreide soll radioaktiv sein. Hab sie mir auch bestellt, dann aber doch nicht für die Körperpflege verwenden wollen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sarah,
      danke für den Hinweis, das muss ich auf jeden Fall nochmal recherchieren.
      An Zahnpulver habe ich auch schon mal gedacht, schon allein wegen der Haltbarkeit.
      Liebe Grüße,
      Steffi ( Selber-Macherin )

      Löschen